Funktionalisierung von PLA - Druckbare Magneten ?

2015 | Chemie | Jugend forscht | Landeswettbewerb Sachsen-Anhalt

Teilnehmer

  • Alexander Gießel (18), Aschersleben
    Stephaneum- Gymnasium zu Aschersleben-, Aschersleben

Preise

  • Sonderpreis Elektronik, Energie- oder Informationstechnik

Projekt

Funktionalisierung von PLA - Druckbare Magneten ?

Nanopartikel sind ein Themenbereich der Chemie, welcher im Unterricht keinerlei Beachtung bekommt. Aus diesem Grund und meinem starken Interesse an chemischen Prozessen suchte ich mir ein Projekt, welches die Synthese von Nanopartikeln und das 3D-Drucken als Fertigungsprozess vereint. Als Grundmaterial für den mir zur Verfügung gestellten Drucker nutze ich PLA, welches sich als gängiges Material für 3D-Drucker etabliert hat. Ich beschäftige mich mit einem Verfahren, welches ermöglicht Nanopartikel, wie Magnetitnanopartikel, in diesen Stoff einzubringen. Dadurch entsteht ein superparamagnetisches Verbundmaterial mit geringem Schmelzpunkt, das die Eigenschaften des PLA aufweist. Dadurch könnten sich neue Einsatzbereiche ergeben, wie zum Beispiel plastische Produkt bei denen herkömmlicherweise Magnet zusätzlich eingeklebt werden müssten und damit den Produktionsaufwand, sowie das Gewicht erhöhen.