Bau und Erprobung eines Lichtspektrometers für den Schulunterricht

2015 | Technik | Jugend forscht | Landeswettbewerb Sachsen-Anhalt

Teilnehmer

  • Lukas Hoyer (18), Biederitz
    Werner-von-Siemens-Gymnasium, Magdeburg
  • Christina Pongratz (17), Magdeburg
    Werner-von-Siemens-Gymnasium, Magdeburg

Preise

  • Landessieg für das beste interdisziplinäre Projekt
  • Sonderpreis Qualitätssicherung durch zerstörungsfreie Prüfung

Projekt

Bau und Erprobung eines Lichtspektrometers für den Schulunterricht

Obwohl Spektrometer in der Wissenschaft für die lichtbasierte Stoffanalyse überaus wichtig sind, können sich viele Schulen die teuren Geräte für den Unterricht nicht leisten. Deswegen beschäftigt sich das Projekt mit dem Bau eines Lichtspektrometers aus kostengünstigen und leicht beschaffbaren Materialien. Das in ein schwarzes Gehäuse einfallende Licht wird mittels einer DVD in die Spektralfarben aufgespalten und von einer Webcam aufgenommen. Eine selbst entwickelte Software wertet das entstandene Bild aus. Die Funktionsfähigkeit wurde an interessanten Experimenten aus den Schulfächern Physik, Chemie und Biologie erprobt wie z. B. der Flammen- und der Chlorophyllspektroskopie.