Entwicklung eines Systems zur Vermeidung der Kalkbildung in Duschen

2015 | Technik | Jugend forscht | Landeswettbewerb Sachsen-Anhalt

Teilnehmer

  • Gregor Laukert (16), Stendal
    Winckelmann-Gymnasium Stendal, Stendal
  • Jan Schlüter (14), Bismark
    Winckelmann-Gymnasium Stendal, Stendal

Preise

  • 3. Preis Technik
  • Sonderpreis Unternehmertum

Projekt

Entwicklung eines Systems zur Vermeidung der Kalkbildung in Duschen

Bei jedem Duschvorgang gelangt Wasser auf Fliesen, Fugen und Glas. Nach dessen Verdunstung verbleibt der ursprünglich gelöste Kalk auf diesen Flächen, was einerseits unästhetisch ist, aber andererseits zur Oberflächenänderung und Schimmelbildung führt. Ziel unserer Studie ist die Verhinderung dieser Prozesse. Ein bekanntes Verfahren wäre die Nutzung des Lotuseffektes. Ein weiterer kreativer Ansatz ist der Austausch des flüssigen Duschmediums. Eine technische Lösung finden wir in der Erzeugung von Luftströmen. In der innovativsten Ausführungsform entwickeln wir eine Dusche, die ohne Wände auskommt. Außerhalb des Spritzwassers positionierte Axialventilatoren saugen externe Raumluft an, die den ringförmigen Luftbeschleunigern zugeführt wird. Die dadurch von oben nach unten mitbeschleunigte Raumluft bildet durch die Geometrie des Luftstroms eine Art Vorhang, der das Spritzwasser fängt. Ein Prototyp wird beim Wettbewerb vorgestellt.