Halloren Schokoladenfabrik AG

Die lange und bewegte Geschichte der Halloren Schokoladenfabrik AG, Deutschlands älteste Schokoladenfabrik, geht bis auf das Jahr 1804 zurück.
 
Unter dem Namen "David und Söhne" gewann die Firma um 1900 einen erstklassigen Ruf als Hersteller hochwertiger Pralinés. Deren damals berühmteste hieß „Mignon" und war weit über Halles Grenzen ein Begriff.
 
Nachdem im 2. Weltkrieg Flugzeugteile statt Schokolade gefertigt wurden, nahm ab 1950 das Kombinat Süßwaren (später „VEB Schokoladenfabrik Halloren“) die traditionelle Produktion wieder auf. 1952 wurde hier eine Köstlichkeit geschaffen, deren Beliebtheit bis heute ungebrochen ist - die "Original Halloren Kugeln" Zu Ulbrichts und Honeckers Zeiten eine begehrte "Bückware", überstand der Markenartikel die Wende erfolgreich.
 
1992 reprivatisiert, gelang es dem Unternehmen, die edlen Kugeln fest auf dem Markt zu etablieren - mit stetig wachsendem Erfolg. Klaus Lellé, seit 1997 Geschäftsführer und Vorstandsvorsitzender der heutigen Aktiengesellschaft ist es gelungen, die Symbiose zwischen Tradition und Innovation erfolgreich umzusetzen.
 
Neben der Delitzscher Schokoladenfabrik GmbH gehört die Confiserie und Chocolaterie Weibler zum heutigen Firmenverbund. Halloren betreibt acht eigene Filialen, Cafés und Fabrikverkäufe in Halle und Umgebung. Schokoladenmuseum, Pralineum sowie die Halloren Pralinenseminare erfreuen sich wachsender Beliebtheit.
 
Das innovative Produktportfolio umfasst ca. 180 verschiedene Schokoladenprodukte, welche national und international vertrieben werden: Original Halloren Kugeln, feinste Pralinen und Trüffel, Hohlkörper, Marzipan-, Nougat- und Geleeartikel, Rumkugeln und Mozart Kugeln.
 
Die Halloren Schokoladenfabrik AG, nach IFS und BRC zertifiziert und gehört mit knapp 500 Mitarbeitern zu den größten privaten Arbeitgebern der Saalestadt Halle.
 
Als Ausbildungsbetrieb mit langer Tradition (41 Auszubildende) ist es Halloren ein ganz besonders großes Anliegen, Jugend forscht als Pate zu unterstützen.
Das Engagement besteht seit 2008.